Startmenü oder Cortana-Suchleiste funktionieren nicht in Windows 10

Dieses Tutorial enthält mehrere Methoden, um Probleme mit dem Startmenü oder der Cortana-Suchleiste in Windows 10 zu beheben. Auf mehreren Windows 10-Computern funktionieren plötzlich und häufiger nach einem Windows-Update die Schaltfläche „Startmenü“ und die „Suchleiste“ nicht mehr oder frieren ein. In solchen Fällen können Sie versuchen, die neuesten Windows-Updates zu deinstallieren oder das Problem anhand der folgenden Anweisungen zu beheben.

SO BEHEBEN SIE PROBLEME MIT DEM STARTMENÜ ODER DER CORTANA-SUCHLEISTE IN WINDOWS 10, DIE NICHT FUNKTIONIEREN

Wichtig: Bevor Sie fortfahren, die Probleme mit dem nicht funktionierenden Startmenü oder Cortana zu beheben, navigieren Sie zu Einstellungen > Update & Sicherheit > Prüfen und installieren Sie alle verfügbaren Updates.

Methode 1. Führen Sie die automatische Startmenü-Fehlerbehebung aus.

Die erste Methode zur Behebung des Problems „Startmenü funktioniert nicht“ oder/und „Cortana-Suche funktioniert nicht“ besteht darin, das Dienstprogramm Apps Troubleshooter von Microsoft auszuführen:

1. Startmenü image_thumb[2]_thumb -> Einstellungen image -> Update & Sicherheit -> Problembehandlung -> Windows Store Apps und klicken Sie auf Problembehandlung ausführen.

* Hinweis: Wenn Sie nicht auf das Startmenü klicken können, drücken Sie die Windows-Tasten image_thumb[2]_thumb + I, um die Einstellungen zu öffnen.

2. Klicken Sie auf Weiter und lassen Sie die Problembehandlung das Problem beheben.

3. Schließen Sie abschließend die Problembehandlung und überprüfen Sie, ob Ihr Problem gelöst ist.

Methode 2. Erstellen Sie den Index neu, um die Probleme mit dem Startmenü und Cortana unter Windows 10 zu beheben

Oftmals funktionieren das Startmenü und die Suchleiste nicht, weil die Suchindexierung beschädigt ist und repariert werden muss. So reparieren Sie die Suchindizierung:

1. Navigieren Sie zur Windows-Systemsteuerung und klicken Sie auf Indizierungsoptionen. *

* (Wenn Sie die Indizierungsoptionen nicht sehen, stellen Sie die Ansicht (Ansicht nach) auf Kleine Symbole ein)

2. Klicken Sie unter Indizierungsoptionen auf Ändern.

3. Deaktivieren Sie die Option Offline-Dateien* und klicken Sie auf OK.

* Deaktivieren Sie optional das Kontrollkästchen und den Internet Explorer-Verlauf.

4. Klicken Sie dann auf Erweitert.

5. Klicken Sie im Abschnitt Fehlerbehebung auf die Schaltfläche Neu erstellen.

6. Klicken Sie auf OK, um den Index neu zu erstellen.

7. Warten Sie, bis der Neuaufbau des Index abgeschlossen ist, und starten Sie dann Ihren Computer neu.

Methode 3. Neuregistrierung von Apps über PowerShell, um Probleme mit dem Startmenü und Cortana unter Windows 10 zu beheben

Die nächste Methode, um Probleme mit dem Startmenü, der Cortana-Suchleiste und mit dem Windows Store zu beheben, ist die Neuinstallation (Neuregistrierung) der Windows Store-Apps. Um dies zu tun:

1. Gehen Sie zu Einstellungen > Update & Sicherheit.

2. Wählen Sie im linken Bereich die Option Für Entwickler.

3. Setzen Sie einen Punkt auf den Entwicklermodus und klicken Sie im Popup-Fenster auf Ja.

4. Schließen Sie die Einstellungen für Update und Sicherheit.

5. Geben Sie im Suchfeld von Cortana powershell ein

6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis von Windows PowerShell und wählen Sie Als Administrator ausführen.

7. Geben Sie den folgenden Befehl ein (kopieren und einfügen) und drücken Sie die Eingabetaste:

Get-AppXPackage | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register „$($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml“}

8. Warten Sie auf die Ausführung des Befehls und ignorieren Sie Fehler in roter Schrift.

9. Prüfen Sie, ob Ihr Problem behoben ist.

Computer lässt sich nicht herunterfahren Windows 10

Ein Computer, der sich nicht abschalten lässt, ist wie ein Baby, das sich weigert, einzuschlafen. Sie müssen krank vor Sorge sein, dass sich Ihr Computer bald selbst abschaltet, wenn Sie nicht JETZT etwas unternehmen.

Überraschenderweise ist dies ein recht häufiges Problem. Aber obwohl es ziemlich frustrierend ist, ist es normalerweise nicht so schwer zu beheben.

Alle unten aufgeführten Lösungen funktionieren in Windows 10. Sie müssen nicht alle ausprobieren; arbeiten Sie sich einfach nach unten vor, bis das Problem „Computer fährt nicht herunter“ behoben ist.

Aktualisieren Sie Ihre Treiber
Schnellstart deaktivieren
Ändern Sie die Startreihenfolge im BIOS
Windows Update Troubleshooter ausführen

Lösung 1: Aktualisieren Sie Ihre Treiber

Dieses Problem kann auftreten, wenn Sie den falschen Gerätetreiber verwenden oder dieser veraltet ist. Daher sollten Sie Ihre Treiber aktualisieren, um zu sehen, ob das Problem dadurch behoben wird. Wenn Sie nicht die Zeit, die Geduld oder die Fähigkeiten haben, den Treiber manuell zu aktualisieren, können Sie dies mit Driver Easy automatisch tun.

Driver Easy erkennt automatisch Ihr System und findet die richtigen Treiber dafür. Sie müssen nicht genau wissen, welches System auf Ihrem Computer läuft, Sie müssen nicht befürchten, den falschen Treiber herunterzuladen, und Sie müssen nicht befürchten, bei der Installation einen Fehler zu machen. Driver Easy erledigt das alles.

Sie können Ihre Treiber entweder mit der KOSTENLOSEN oder der Pro-Version von Driver Easy automatisch aktualisieren. Mit der Pro-Version sind es nur 2 Schritte (und Sie erhalten vollen Support und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie):

1) Laden Sie Driver Easy herunter und installieren Sie es.

2) Starten Sie Driver Easy und klicken Sie auf die Schaltfläche Jetzt scannen. Driver Easy wird dann Ihren Computer scannen und alle problematischen Treiber erkennen.

3) Klicken Sie auf Alle aktualisieren, um automatisch die korrekte Version aller fehlenden oder veralteten Treiber auf Ihrem System herunterzuladen und zu installieren (hierfür ist die Pro-Version erforderlich – Sie werden aufgefordert, ein Upgrade durchzuführen, wenn Sie auf Alle aktualisieren klicken).

4) Testen Sie Ihren PC, um zu sehen, ob er normal herunterfährt. Wenn ja, dann herzlichen Glückwunsch! Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie bitte mit Lösung 2 fort.

Lösung 2: Deaktivieren des Schnellstarts

Der Schnellstart ist eine neue Funktion in Windows 10, die den Neustart unseres Computers beschleunigt. Aber manchmal kann sie den Herunterfahrprozess stören, was zu dem Problem führt, dass der Computer nicht herunterfährt. Hier erfahren Sie, wie Sie den Schnellstart deaktivieren können:

Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Windows-Logo-Taste und R gleichzeitig, kopieren Sie die Datei powercfg.cpl in das Feld und klicken Sie auf OK.

Klicken Sie auf Auswählen, was die Stromtasten bewirken.

Klicken Sie auf Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind.

Vergewissern Sie sich, dass das Kästchen vor Schnellstart einschalten (empfohlen) nicht markiert ist, klicken Sie dann auf Änderungen speichern und schließen Sie das Fenster.

Hoffentlich ist das Problem, dass der Computer nicht heruntergefahren wird, nun gelöst. Wenn das Problem immer noch besteht, fahren Sie mit Lösung 3 fort, siehe unten.

Lösung 3: Ändern der Startreihenfolge im BIOS

Das Ändern der Startreihenfolge im BIOS ist eine weitere effektive Lösung für das Problem, dass der Computer nicht herunterfährt. So wird es gemacht:

Klicken Sie auf die Schaltfläche Start > die Schaltfläche Einstellungen.

Klicken Sie auf Update & Sicherheit.

Klicken Sie auf Wiederherstellung > Jetzt neu starten.

Klicken Sie auf Problembehandlung > Erweiterte Optionen > UEFI-Firmware-Einstellungen.
Klicken Sie auf Neustart.
Wechseln Sie zur Registerkarte Boot.
Wählen Sie Standard oder HDD an der Spitze der Bootreihenfolge.
Drücken Sie F10, um die Änderungen zu speichern und das BIOS zu beenden.
Hoffentlich ist das Problem, dass sich Ihr Computer nicht herunterfahren lässt, jetzt gelöst. Wenn nicht, machen Sie sich keine Sorgen. Es gibt noch eine weitere Lösung, die Sie ausprobieren können.